26.-28. Februar 2020
Messe und Congess Centrum Bremen

Aktuelle Programmänderungen

Hier finden Sie aktuelle Programmänderungen, die nicht im Hauptprogramm (Stand 01.02.2019) enthalten sind.

Mittwoch, 20.02.2019

08:30-10:30 Uhr, Saal Borgward, Aktuelle Juristische Fragestellungen II
Moderation: A. Jungblut (Brachbach, D), T. Weimer (Bochum, D)
Vortrag entfällt: 08:30-09:10 Verfahrenspflegeschaft nach dem Werdenfelser Weg im Krankenhaus. Menschenwürde kontra Fixierungen
Martina Neldel (Sachsenkam, D)

08:30-09:30 (statt 09:10-09:50) Tote durch Hygienemängel. Was ist dran am Hygieneskandal? Ein Fallbericht
T. Weimer (Bochum, D)
09:30-10:30 (statt 09:50-10:30) Juristische Anforderungen an das Pflegemanagement
A. Jungblut (Brachbach, D)

08:30-10:30, Salon Lloyd, Atemwegsmanagement – Vorträge
Moderation: C. Byhahn (Oldenburg, D), V. Dörges (Lübeck, D) entfällt
08:30-09:00 S1-Leitlinie „Präklinisches Atemwegsmanagement“
E. Cavus (Kiel-Kronshagen, D)
09:00-09:30 Beatmung durch den Strohhalm?
C. Byhahn (Oldenburg, D)
09:30-10:00 Blackbox Bauch – Wie nüchtern sind Nüchterne wirklich?
M. Bergold (Oldenburg, D) (Ersatz für D. Meininger (Gelnhausen, D))
10:00-10:30 Update Kinderanästhesie
A. Thierbach (Idar-Oberstein, D)

08:45-10:45, Salon Bergen, Bildgebung in der Intensivmedizin
Moderation: S.Leonhardt (Aachen, D), H. V. Groesdonk (Homburg/Saar, D) entfällt
08:45-09:15 Kontrastverstärkte Sonographie in der Intensivmedizin
M. Hänle (Ulm D)
09:15-09:45 Magnetic Particle Imaging
T. Buzug (Lübeck D)
09:45-10:15 Schnittbilddiagnostik in der Intensivmedizin: Mehr als nur CT
P. Minko (Homburg/Saar, D)
10:15-10:45 Perfusion Imaging mit der EIT?
C. Putensen (Bonn, D)

08:45-9:15, Salon Bergen, Bildgebung in der Intensivmedizin
Moderation: H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D), S. Leonhardt (Aachen, D)
08:45-09:15 Kontrastverstärkte Sonographie in der Intensivmedizin
M. Hänle (Ulm, D) (Ersatz für W. Kratzer (Ulm, D))
09:15-09:45 Magnetic Particle Imaging
T.M. Buzug (Lübeck, D)
09:45-10:15 Schnittbilddiagnostik in der Intensivmedizin: Mehr als nur CT
P. Minko (Homburg/Saar, D)
10:15-10:45 Perfusion Imaging mit der EIT?
C. Putensen (Bonn, D)

08:45-10:45, Salon Scharoun, Leitstelle der Zukunft
Moderation: W. Hagemann (Lingen, D), M. Richartz (Bremen, D)
08:45-09:25  Leitstelle 2.0 nach dem Sachverständigenrat
A. Lechleuthner (Köln, D)
09:25-10:05 Callcenter oder DER Weichensteller?
Maren Bartels (Wilhelmshaven, D)
Vortrag entfällt: 09:45-10:15 Ich frag wie ich will - no Bock auf Standard? (S. Poloczek (Berlin, D)
10:05-10:45 Muss der Arzt in die Leitstelle oder auf die Straße?
E. Wranze-Bielefeld (Marburg, D)

11:00-13:00, Saal Kaisen, Lachen im Krankenhaus - Humor hilft heilen!
Moderation: W. Herbrand (Murnau, D)
11:11:40 Humor in Therapie und Behandlung
W. Herbrand (Murnau, D) (Ersatz für H. Weber (München, D))
11:45-12:20 Von der Wiege bis zur Bahre - Humor als Reisebegleiter durch das Leben
B. Feddersen (München, D)
12:20-13:00 Hör' Dir mal beim Reden zu!!
M. Prehm (Lauenburg, D)

11:00-13:00, Gruppenraum 4, Hämostaseologische Probleme in der Intensivmedizin
Moderation: Josef Briegel (München, D), C. von Heymann (Berlin, D) entfällt
11:00-11:30Unklare Blutungsneigung beim Intensivpatienten - welche Diagnostik ist sinnvoll, welche Ursachen sind denkbar?
Ludwig Ney (München, D)
11:30-12:00 Thrombophilie - Relevanz für die Intensivstation
Birgit Linnemann (Regensburg, D)
12:00-12:30 Von-Willebrand-Syndrom - was tun?
Patrick Möhnle (München, D)
12:30-13:00 Erworbene Hemmkörperhämophilie - was muss man als Intensivmediziner wissen?
Susanne Lison (Augsburg, D)

11:30-13:30, Salon Roselius, Advanced Life Support II: Herzrhythmusstörungen
Moderation: C. Brau (Osnabrück, D), S. Dexl (Coburg, D) (Ersatz für G. Breuer (Coburg, D))
Vorträge durch:
O. Ahlers (Berlin, D), L. Friedrich (Hannover, D), Sylvia Dexl (Coburg, D)

13:30-15:30, Raum 4 B, Schwere importierte Infektionserkrankungen auf Intensivstationen
Moderation: R. Dembinski (Bremen, D), Mariam Klouche (Bremen, D)
13:30-14:10 (statt 13:30-14:00) Intensivpflichtige Infektions- und Tropenerkrankungen
B. Salzberger (Regensburg)
14:10-14:50 (statt 14:00-14:30 ) Schwere Infektionen bei Migranten
A. Stich (Würzburg)

Vortrag entfällt: 14:30-15:00, Encephalitis und MOF – auch an komplizierte Malaria denken? Sabine Jordan (Hamburg, D)
14:50-15:30 (statt 15:00-15:30) Akutes Lungenversagen durch pulmonale Echinococcose
S. Becker (Homburg)

13:45-15:45 Uhr, Salon Bergen, Nahtstelle zwischen OP-Betrieb und Intensivmedizin
Moderation: G. von Knobelsdorff (Hildesheim, D), T. Iber (Baden-Baden, D)
13:45-14:25 – aus Sicht des OP-Managers
G. Schüpfer (Luzern, CH)
14:25-15:05 – aus Sicht des Anästhesisten
T. Iber (Baden-Baden, D)
15:05-15:45
– aus Sicht des Operateurs
C. Michalski (Halle (Saale), D)

13:45-15:15, Raum 4 A, Blutungen unter der Geburt
Moderation:  K. Johanning (Hannover, D), C. von Kaisenberg (Hannover, D)
13:45-14:15 Postpartale Blutungen - Prophylaxe vs. Therapie
Werner Rath (Aachen, D)  (Ersatz für N. Peters (Arnsberg, D))
14:15-14:45 Geburt und vWS - Anamnese, Diagnostik, Therapie
R. Zotz (Düsseldorf, D)
14:45-15:15 PROMPT - Germany, Notfalltrainings in der Geburtshilfe
C. von Kaisenberg (Hannover, D)

13:45-15:45, Salon Scharoun, Hämodynamisches Monitoring - Möglichkeiten und Grenzen im Alltag
Moderation: S. Leonhardt (Aachen, D), H. V. Groesdonk (Homburg/Saar, D) entfällt
13:45-14.15 Nicht-invasiv und unkalibriert bis invasiv und kalibriert - eine Übersicht
B. Bein (Hamburg, D)
14:15-14:45 Pulmonale und transpulmonale Thermodilution - eine kritische Bewertung
M. Heringlake (Lübeck, D)
14:45-15:15 Erweiterte Echokardiographie
N. Weidner (Homburg D)
15:15-15:45 Umsetzung in der täglichen Routine
S. Treskatsch (Berlin D)

14:00-15:30, Gruppenraum 1, Erfolgreiches Stressmanagement: Eine Schlüsselqualifikation in der Intensivversorgung
Moderation: Jan Jansen (Ersatz für Anik Ruhle, Hamburg, D))

14:00-16:00 Uhr, Salon Franzius, Atemwegsmanagement – Hands-on-Training
Moderation: C. Byhahn (Oldenburg, D), V. Dörges (Lübeck, D) entfällt
14:00-14:15 Fiberoptische Intubation + Umintubation – Tipps und Tricks
E. Cavus (Kiel-Kronshagen, D)
14:15-14:30 Videoassistierte Verfahren im Kindesalter – nur zur Ausbildung?
A. Thierbach (Idar-Oberstein, D)
14:30-14:45 Intubationsendoskop C-Mac VS – Exot oder unverzichtbar?
M. Bergold (Oldenburg, D) (Ersatz für D. Meininger (Gelnhausen, D))
14:45-15:00 Koniotomie
C. Byhahn (Oldenburg, D)
15:00-15:15 Videolaryngoskopie – vielfältige Indikationen und Ansätze zum Einsatz eines mittlerweile etablierten Verfahrens in der täglichen Routine
C. Byhahn (Oldenburg, D) (Ersatz für V. Dörges (Lübeck, D))
15:15-15:30 Supraglottische Atemwegshilfen – wer, wann, was?
Helga Francksen (Kiel, D)
15:30-15:45 Simulation: Management des schwierigen Atemwegs in der Notfallmedizin (AirMan)
F. Reifferscheid (Kiel, D), L. Moikow (Schwerin, D)
14:45-16:00 Ventrain/Jetventilation
C. Byhahn Oldenburg (D)

16:15-18:15, Raum 4 A, Hämodynamischer Support - Von den Basics zur ECMO
Moderation: U. Schirmer (Bad Oeynhausen, D), B.Bein (Hamburg, D)
16:15-16:55 (statt 16:15-16:45) Hämodynamisches Monitoring 2.0: Worauf kann ich mich verlassen?
J. Renner (Kiel, D)
Vortrag entfällt: 16:45-17:15 Herz-Lungen-Interaktion: Wie helfe ich dem Herzen? H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D))
16:55-17:35 (statt 17:15-17:45) Katecholamine und Inotropika. Was hilft wirklich?
M. Heringlake (Lübeck, D)
17:35-18:15 (statt 17:45-16:15) Extrakorporale Membranoxygenierung - Möglichkeiten und Grenzen
M. Stöck (Hamburg, D)

16:30-18:00, Gruppenraum 1, Erfolgreiches Stressmanagement: Eine Schlüsselqualifikation in der Intensivversorgung
Moderation: Jan Jansen (Ersatz für Anik Ruhle (Hamburg, D))

17:00-19:30, Salon Oslo, Workshop: Beatmung als Selbsterfahrung
Moderation: B. Lachmann (Berlin, D), K. Raymondos (Hannover, D)
Vorträge durch:
T. Krauß (Hannover, D), T. Dieck (Hannover, D),  M. Faulstich (Göttingen, D), D. Stein (Göttingen, D), J. Ahrens (Bremen, D),
J. Karsten (Hannover, D) entfällt


Donnerstag, 21.02.2019


08:30-10:30, Raum 4C, Was gefährdet den Hochrisikopatienten?
Moderation:
B. Bein (Hamburg, D)
M. Heringlake (Lübeck, D)
08:30-09:00 Niereninsuffizienz
M. Heringlake (Lübeck, D)
09:00-09:30 Myokardischämie
B. Bein (Hamburg, D)
09:30-10:00 Sepsis
P. Kamm (Hamburg, D) (Ersatz für M. Grünewald (Kiel, D))
10:00-10:30 Niedriger Blutdruck
L. Eberhart (Marburg, D)

08:30-010:30 Salon Scharoun, Einschätzungen und Abstufungen des Behandlungsaufwandes - mehr als belegte Betten?
Moderation: T. Klöss (Halle (Saale), D)
08:30-09:10 Scores - die Lösung?
P. Pittermann (Wiesbaden, D) (Ersatz für T. Bingold (Wiesbaden, D))
09:10-09:50 Behandlungsaufwand ITS und IMC - mehr als 1:2 und 1:4
P. Jahn (Halle (Saale), D)
09:50-10:30 Komplementäre Dienste und Qualifikationsmix - best practice?
M. Bauer (Jena, D)

08:30-10:30, Salon London, Ultraschall im OP und auf der Intensivstation
Moderation: N. Roewer (Würzburg, D), P. H. Tonner (Leer, D)
08:30-09:10 (statt 08:30-09:00) Braucht der Anästhesist ein 3D-Echo?
P. Dütschke (Kiel, D)
09:10-09:50 (statt ) Lungensonographie - Tipps und Tricks
M. Göpfert (Passau. D)
Vortrag entfällt: 09:30-10:  Echokardiographie zur Infarktdiagnostik - besser als das EKG? H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D)
09:50-10:30 (statt ) Ultraschall zur Gefäßpunktion. Der neue Standard?
G. Zick (Kiel, D)

11:00-13:00, Raum 4B, Grundlagen der Kinderanästhesie für Nicht-Spezialisten
Moderation:
C.B. Eich (Hannover, D)
Claudia Höhne (Berlin, D) entfällt
11:00-11:30 Präoperative Evaluation von Kindern mit und ohne Atemwegsinfekt
B. Landsleitner (Nürnberg, D)
11:30-12:00 Nüchternheit, Nicht-Nüchternheit und Rapid Sequence Induction
E. Schindler (Sankt Augustin, D)
12:00-12:30 Atemwegsmanagement und Beatmung
M. Jöhr (Adligenswil, D)
12:30-13:00 Regionalanästhesie und perioperative Schmerztherapie
M. Brackhahn (Hannover, D)

11:00-13:00, Salon Bergen, Die zentrale Notaufnahme als Drehscheibe im Krankenhaus
Moderation: Martina Bauer (Lünen, D), T. Becker (Murnau, D)
11:00-11:30 Von der Luftrettung in die Notfallpflege ZNA
B. Riedl (Murnau, D)
11:30-12:00 Auswirkung des GBA-Beschlusses für die Notaufnahme
Timo-Benjamin Baumeister (Lünen, D) (Ersatz für C. Perings (Lünen, D))
12:00-12:30 Schockraummanagement
L. Peters (Lünen, D)
12:30-13:00 Praxisbegleitung in der Weiterbildung Notfallpflege - eine Herausforderung für die Intensiv-
/Anästhesiepflege?
T.Becker (Murnau, D)

11:15-13:15, Gruppenraum 4, Das Alphabet der Notfallmedizin
Moderation:
F. Reifferscheid (Kiel, D)
Clemens Kill (Essen, D)
11:15-11:55 (statt 11:15-11:45) A-Probleme: Welche wie lösen?
M. Bernhard (Düsseldorf, D)
11:55-12:35 (statt 11:45-12:15) B-Problem: Moderne Beatmungsformen
C. Kill (Essen, D)
Vortrag entfällt 12:15-12:45 C-Probleme: Katecholamine oder Flüssigkeit T. Steffen (Goslar, D)
12:35-13:15 (statt 12:45-13:15) C-Problem: Blutungsstopp
S.-W. Hauschild (Rostock, D)


12:00-15:15, Raum 4 A, BIG 5 in 3 hours – die interaktive Echtzeit-Fortbildung
Moderation:  H.-C. Hansen (Neumünster, D), D. Kindgen-Milles (Düsseldorf, D), C. Hermes (Bonn, D)
12:00-12:10 Begrüßung & Einführung
H.-C. Hansen (Neumünster, D)
12:10-12:30
Der septische Patient - Echtzeit-Kasuistik
J. Knotzer (Wels, A)
12:30-12:55 Delir - was nun? Kasuistik und leitliniengerechtes Management
Rebecca von Haken (Heidelberg, D)
12:55-13:20 Delirogene Substanzen - die Sicht des Klinikapothekers
S. Baum (Münster, D)
13:20-13:40 Management von Agitation & Sedierung
D.Kindgen-Milles (Düsseldorf, D)
13:40-14:25 Diagnostik der akuten Herzinsuffizienz
G. Michels (Köln, D)
14:25-14:45 Was tun, wenn mehr Noradrenalin immer weniger hilft?
M. Heringlake (Lübeck, D)
14:45-15:10 Unverhofft kommt oft - Kasuistik akute Herzinsuffizienz nach post-operativer Reanimation
N.N. (Ersatz für H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D))
15:10-15:15 Zusammenfassung
D.Kindgen-Milles (Düsseldorf, D)

13:00-15:00, Gruppenraum 1, Kick-off-Veranstaltung für Peer-review-Organspende des "Netzwerk Transplantationsbeauftragte Region NORD"
Moderation: F. Logemann (Hannover, D)
Agenda:
1. Ärztliches Peer-review Verfahren
2. Qualitätskriterien für Organspende
3. Arbeitsmaterial und Prozeduren für das Peer-review-Organspende
4. Diskussion
5. Kick-off und Terminabsprache
 
13:45-15:45, Saal Borgward, Schwierige Beatmungsfälle
Moderation:
H. Wrigge (Halle (Saale), D)
T. Bein (Regensburg, D)
Der interessante klinische Fall
T. Rahmel (Bochum, D)
H. Nowak (Ersatz für M. Schwertner (Bochum, D))
ECMO erfolgreich und trotzdem überflüssig – ein Grenzfall
R. Francis (Berlin, D)
A. Dobbermann (Berlin, D)
 
14:00-16:00, Raum 4C, „The Clinical Year in Review“ -
Die 3 wichtigsten Studien im Bereich der pädiatrischen Anästhesie und Intensivmedizin aus dem Jahre 2018

Moderation:
F.-J. Kretz (Stuttgart, D)
B. Landsleitner (Nürnberg, D)
14:00-14:30 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der pädiatrischen Regionalanästhesie
F.-J. Kretz (Stuttgart, D)
14:30-15:00 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der pädiatrischen Allgemeinanästhesie
B. Landsleitner (Nürnberg, D) (Ersatz für Claudia Höhne (Berlin, D))
15:00-15:30 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der pädiatrischen Intensivmedizin
D. Michna (Essen, D)
15:30-16:00 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der pädiatrischen Notfallmedizin
B. Landsleitner (Nürnberg, D)
 
15:15-16:15, Salon London, (Intensiv-)Pflege in Gegenwart und Zukunft, mit freundlicher Unterstützung der Hill-Rom GmbH
Moderation: A. Lütz (Berlin, D)
15:15-15:40 Die Intensivstation der Zukunft am Beispiel der Charité
A. Lütz (Berlin, D)
15:40-16:00 Entwicklungen in der Intensivpflege - wohin geht die Reise?
P. Nydahl (Kiel, D)
16:00-16:20 Frühmobilisation von Intensivpatienten
T. Wollersheim (Berlin, D)
16:20-16:45 Trends in der Entwicklung medizinischer Betten und Therapieauflagen
Andrea Kröhnert (Essen, D)

15:30-17:30, Salon Roselius, Teach the teacher: Wie setze ich Simulation bei mir in der Klinik effektiv ein?
Moderation:
R. Gintrowicz (Berlin, D) (Ersatz für O. Ahlers (Berlin, D))
Sybille Jung (Saarbrücken, D)
Mitwirkende:
F. Bubser (Berlin ,D)
R. Senf (Berlin, D)
S. Hüttl (Erlangen, D)

16:00-18:00, Saal Kaisen, Seltene Sepsisformen
Moderation:
A. Nierhaus (Hamburg, D)
M. Müller (Berlin, D) entfällt
16.00-16:30 (statt 17:00-17:30) Foudroyante Pneumokokken-Sepsis
F.M. Brunkhorst (Jena, D)
16:30-17:00 (statt 16:30-17:00) Die komplizierte Spondylodiszitis: Optionen zur operativen Therapie
M. Schomacher (Berlin, D)
17:00-17:30 (statt 16:00-16:30) Die komplizierte Spondylodiszitis: Epidemiologie, Ätiologie, Symptomatik, konservative Therapie
S. Hagel (Jena, D)
17:30-18:00 Tuberkulose im ZNS-Bereich
M. Schaller (Frankfurt/Main, D)


17:00-19:00, Salon Oslo, Hämodynamisches Management kritisch kranker Patienten – „wenn die Standardkonzepte nicht mehr greifen“
Moderation: M. Heringlake (Lübeck, D)
17:00-17:40 Therapieoptionen im vasoplegischen Schock
N.N. (Ersatz für H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D))
17:40- 18:20 Mechanische Kreislaufunterstützung und positive Inotropie bei postoperativem LOS
W. Speidl (Wien, A)

18:20-19:00
Fallbeispiel Frequenzkontrolle
A. Duma (Wien, A)

 

Freitag, 22.02.2019

08:30-10:30, Salon Llyod, "The Clinical Year in Review" - Die 3 wichtigsten Studien im Bereich der neurochirurgischen,
kardiochirurgischen, gynäkologisch und geburtshilflichen und ambulanten Anästhesie aus dem Jahre 2018

Moderation: Dorothee H. Bremerich (Eppstein, D), R. Kram (Düsseldorf, D)
08:30-09:00 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der "Neurochirurgischen Anästhesie"
R. Kram (Düsseldorf, D)
09:00-09:30 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der "Kardioanästhesie"
B. W. Böttiger (Köln, D)
09:30-10:00 Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der "Anästhesie für Gynäkologie und Geburtshilfe"
T. Annecke (Köln, D)
10:00-10:30  Die drei wichtigsten Studien auf dem Gebiet der "Ambulanten Anästhesie"
H. Schröder (Bonn, D) (Ersatz für G. Baumgarten (Bonn, D))
 
10:00-12:00, Gruppenraum 3, Kommunikationstechniken, professionelles Überbringen schlechter Nachrichten II: Anwendung in Szenarien
Moderation:
Gabriela Köhn (Geesthacht, D)
Roswitha Lubjuhn (Göttingen, D)
O. Ahlers (Berlin, D) entfällt
Sybille Jung (Saarbrücken, D) entfällt
 
10:45-12:45, Salon Lodon, Endokrinologische Notfälle und Hormonveränderungen beim Intensivpatienten
Moderation: J. Briegel (München, D), M. Angstwurm (München, D)
10:45-11:15 Endokrinologische Notfälle an Fallbeispielen
M. Angstwurm (München, D)
11:15-11:45 Typische Hormonveränderungen bei Intensivpatienten
D. Weismann (Würzburg, D)
11:45-12:15 Critical Illness-related Corticosteroid Insufficiency (CIRCI) – was ist das eigentlich?
D. Keh (Berlin, D)
12:15-12:45 Steroidtherapie in der perioperativen Phase
J. Briegel (München, D) (Ersatz für M. Giehl (München, D))

11:00-13:00, Saal Borgward, SCIENCE SLAM: Wissenschaft zum "Anfassen und Verstehen"
Moderation:
S. Leonhardt (Aachen, D), K. Lewandowski (Berlin, D) (Ersatz für H.V. Groesdonk (Homburg/Saar, D))
11:00-11:40 (statt 11:00-11:30) "Alles, nur nicht anfassen"
C. Hoog Antink (Aachen, D)
11:40-12:20 (statt 11:30-12:00) "Atman, Todesrasseln und Totengeläut"
K. Lewandowski (Berlin, D)
Vortrag entfällt : 12:00-12:30 "Mit Snüffelstück wär's nicht passiert" T. Fink (Homburg, D)
12:40-13:00 (statt 12:30-13:00) Quarzemotionen
A. Seibel (Siegen, D)

11:00-13:00, Salon Lloyd, Kardiovaskuläre Interventionen und Operationen. Wann ist technisch "machbar" medizinisch nicht mehr "sinnvoll"?
Moderation: B. Zwißler (München, D), H.-J. Heppner (Schwelm, D)
11:00-11:30 Gebrechlichkeit - wann sind die Grenzen für komplexe kardiologische und wann für herzchirurgische Eingriffe überschritten?
E. Kilger (München, D)
11:30-12:00 Demenz - Einfluss von Schweregrad und Prognose auf das medizinisch Machbare in der kardiovaskulären Therapie
H.-J. Heppner (Schwelm, D)
12:00-12:30 Schwere Gerinnungsstörungen - wie beeinflussen sie die Therapieentscheidung?
Patrick Möhnle (München, D)
12:30-13:00 Pulmonale Begleiterkrankungen - wann limitieren sie den kardialen Eingriff?
J. Abicht (München, D) (Ersatz für H. Mutlak (Frankfurt/Main, D))

11:00-13:00, Salon Danzig, Vortragsreihe des Netzwerkes Frühmobilisation beatmeter Patienten
Mit freundlicher Unterstützung der wissner-bosserhoff GmbH & Guldmann GmbH

Moderation: O. Rothaug (Göttingen, D)
11:00-11:30 Frühmobilisation – aktuelle wissenschaftliche Grundlagen
P. Nydahl (Kiel, D)
11:30-12:00 Beatmet mobilisieren – Erfahrungen aus der Praxis
D. Zergiebel (Münster, D)
12:00-12:30 Wie früh beginnt die Frühmobilisation?
M. Wabscheg (St. Georgen am Kreischberg, A)
12:30-12:55 Projekt – Berufsgruppen übergreifendes Training zur Einschätzung von Mobilisationsgraden
Sabrina Sayk (Siegburg, D)
Maren Schürmann (Hannover, D) entfällt
12:55-13:00 Abschluss mit Überleitung zur Netzwerkdiskussion
O. Rothaug (Göttingen, D)

13:30-15:30, Raum 4 B, Schwere importierte Infektionserkrankungen auf Intensivstationen
Moderation: R. Dembinski (Bremen, D), Mariam Klouche (Bremen, D)
13:30-14:10 Intensivpflichtige Tropenkrankheiten

G. Burchard (Hamburg, D) (Ersatz für B. Salzberger (Regensburg, D))
14:10-14:50 Schwere Infektionen bei Migranten
Stich A. (Würzburg, D)
14:50-15:30 Akutes Lungenversagen durch pulmonale Echinococcose
Becker S. (Homburg, D)

13:30-15:30, Raum 4 C, Perioperatives Management von Antikoagulantien
Moderation: B. Zwißler (München, D), M. Grünewald (Kiel, D) entfällt
13:30-14:00 Der Patient mit DOAKs
J. Renner (Kiel, D)
14:00-14:30 Der Patient mit dualer Plättchenhemmung
A. Carstens (Rendsburg, D)
14:30-15:00 Bridging: Sinn oder Unsinn?
K. Johanning (Hannover, D) (Ersatz für M. Grünewald (Kiel, D))
15:00-15:30 Stellenwert von Point of Care-Verfahren
K. Johanning (Hannover, D)