BISS 2.0 – Bremer Intensiv-Starter Aufbau-Seminar 2019
19. – 20. Februar 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dem Bremer Intensiv-Starter Seminar BISS 2.0 möchten wir denjenigen von Ihnen, die bereits erste Erfahrung in der Intensivmedizin gesammelt haben, die Möglichkeit geben, im Rahmen ihrer Facharztweiterbildung praktisch relevante intensivmedizinische Kenntnisse und Fähigkeiten zu entwickeln. In diesem Sinne haben wir versucht, die Themen in einer Fortbildungsveranstaltung zusammenzufassen, die nach den ersten Gehversuchen auf der Intensivstation wichtig werden: Hierzu gehört eine Einführung in die transthorakale Echokardiografie und die Abdomensonografie, die Ernährung, der Umgang mit dem akuten Nierenversagen und die spezielle Infektiologie. Wenn Sie sich, zum Beispiel im Rahmen des Bremer Intensiv-Starter Seminar BISS 1.0 bereits Gedanken zu grundlegenden Themen wie Beatmung, Hämodynamik, Infektiologie und dem Notfallmanagement von Intensivpatienten gemacht haben und nun tiefer in die Materie Intensivmedizin eindringen wollen, sind Sie bei uns richtig!

Natürlich können und wollen wir mit diesem Kurs in der Kürze der Zeit weder einen zertifizierten Ultraschallkurs ersetzen noch einen Nephrologen aus Ihnen machen, vielmehr möchten wir Ihnen eine Starthilfe verschaffen, die Sie in der Praxis selbst weiterentwickeln können.

Wir laden Sie daher hiermit herzlich zum BISS 2.0 2019 ein, den wir nun zum dritten Mal anbieten. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Eingangstest, der Sie auf die Lerninhalte vorbereiten soll und den wir gerne von Ihnen bis zum 31.12.2018 zurückgeschickt bekommen möchten. Wir würden uns freuen, sie dann am Dienstag vor dem Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege, den 19.02.2019, in der Business Lounge der Messehalle 7 der MESSE BREMEN begrüßen zu dürfen!

R. Dembinski

 

Lernziele
Ziel des Seminars ist die Weiterentwicklung praktisch relevanter intensivmedizinischer Kenntnisse und Fähigkeiten von Assistenzärzten im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie, Innere Medizin, Chirurgie, Neurochirurgie und Neurologie. Im Einzelnen sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach erfolgreicher Absolvierung des Seminars in der Lage sein,

  • eine orientierende transthorakale Echokardiografie zur Beschreibung von Pumpfunktion und Volumenstatus sowie zum Ausschluss eines Perikardergusses und schwerer Klappendysfunktionen durchzuführen,
  • Durchmesser und Atemvariabilität der V. cava inferior im Hinblick auf den Volumenstatus zu bestimmen
  • Pleuraergüsse sonografisch darzustellen und in Ihrem Ausmaß zu charakterisieren,
  • Nieren, Leber, Gallenblase, Pankreas und Harnblase sonografisch darzustellen,
  • Therapiestrategien bei akutem Nierenversagen einschließlich Indikation und Durchführung extracorporaler Verfahren zu beschreiben,
  • enterale und parenterale Ernährung individuell zu steuern
  • bei komplexen Infektionen die notwendige Diagnostik einleiten und die antimikrobielle Therapie zu steuern

Zielgruppe
Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung der Fachgebiete Anästhesiologie, Innere Medizin, Chirurgie, Neurochirurgie und Neurologie

Ort und Dauer
MESSE BREMEN
Dienstag, 19.02.2019, 14:30 – 18:30 Uhr plus Abendessen in der Business Lounge, Halle 7
Mittwoch, 20.02.2019, 08:00 – 12:30 Uhr in der Business Lounge, Halle 7

Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 27 Teilnehmer begrenzt!
Das Seminar wird ab 20 Teilnehmern durchgeführt.

Programm
Ab 15.08.2018 finden Sie HIER das Programm.
Eingangstest:
Jeder angemeldete Teilnehmer erhält nach der Anmeldung per Email einen Multiple-Choice-Test zur Vorbereitung auf den Kurs. Dieser Test soll bis zum 31.12.2018 ausgefüllt zurückgesandt werden. Am Ende des Kurses wird der Test in erweiterter Form als Lernerfolgskontrolle wiederholt.

Kontakt für inhaltliche Fragen:
Prof. Dr. R. Dembinski, E-Mail: rolf.dembinski(at)klinikum-bremen-mitte.de


Referenten
Fachärzte der Fachgebiete Anästhesiologie, Innere Medizin, Chirurgie, Neurochirurgie und Neurologie mit der Zusatzweiterbildung Intensivmedizin:

Prof. Dr. Rolf Dembinski, Klinikum Bremen-Mitte, Bremen
Prof. Dr. Mariam Klouche, Klinikum Bremen-Mitte, Bremen
PD Dr. Uwe Kuhlmann, Klinikum Bremen-Mitte, Bremen
Prof. Dr. Johann Ockenga, Klinikum Bremen-Mitte, Bremen
N. N.

Fortbildungspunkte der Ärztekammer Bremen
Dienstag, 19.02.2019 - Mittwoch, 20.02.2019: 12 Punkte

Anmeldung
Anmeldung ab 15.08.2018 über die Online-Registrierung
Deadline für Anmeldung verlängert bis zum 04.02.2019

Teilnehmergebühr: 350 € inkl. MwSt.
Im Preis enthalten sind: BISS 1.0-Teilnahme inkl. Verpflegung (Abendessen, Kaltgetränke/Kaffee in den Pausen) und Seminarunterlagen (Eingangstest, Vortragsunterlagen, Abschlusstest) sowie eine Dauerkarte zum Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege, 20. - 22.02.2019

Die Bezahlung erfolgt wahlweise via Kreditkarte, SEPA-Verfahren oder Überweisung.

 

Programm BISS 2.0

HIER finden Sie die Programmübersicht von BISS 2.0 2018.